Projektinformationen

ProjektSporthalle Cluj-Napoca 
LageCluj-Napoca 
Jahr2014 
KategorieSport & Freizeit 
Größe38.500 qm 
Statusgebaut 

Projektbeschreibung

In Cluj gibt es entlang des Flusses Somes mehrere Sportanlagen, die sich in Verlängerung der grünen Achse der Stadt entwickelten. Zuerst entstand das Stadion (1911), es folgten der Sportpark (30.er Jahre), die Sporthalle und das olympischen Schwimmbad (70.er Jahre) und zuletzt das neue Cluj Arena (eröffnet 2011). Die neue Sporthalle wurde als Teil der Entwicklung des Stadionareals entworfen. Die beiden Sportstätten gehören der gleichen Generation, ergänzen sich gegenseitig und definieren einen Komplex für Freizeitaktivitäten in der Nähe des Stadtzentrums.
Das einzigartige Design des Stadions erfoderte eine mutige Antwort, die sich durch Integration und Individualisierung des Sporthallenkonzept prägt. Das Konzept setzt die großen Themen fort, die für den Entwurf des Stadion benutzt wurden, wobei die Interpretation hier neuen Elemente verwendet: der Kontrast zwischen Innen und Aussen, zwischen Transparenz und Undurchsichtigkeit, zwischen fliessenden und rechteckigen Volumen, zwischen euklidischen und parametrischen Formen. Die Sporthalle wird zu einem Durchgang von der Außenwelt zu der Innenwelt der Sportshow. Dieser Durchgang läuft durch einen Anpassungsteil – der bunter Raum zwischen der weissen Aussenhülle des Gebäudes und der dunklen Sporthalle an sich. Der Zuschauer kann sich in diesem Raum einfach zurechtfinden. 
Die Fassade hat mehrere Schichten. Die Aussenseite besteht aus einem riesigen, parametrischgeneririertem Netz, welches an den in verschiedenen Sportarten benutzem Netz erinnert. Die zweite Schicht ist das eigentliche Gehäuse, welches teilweise durchsichtig und teilweise transparent ist. Die transparenten Zonen wurden so entworfen um die wichtigsten Wahrzeichen der Stadt aus dem Gebäude erblicken zu können.
Die verschiedenen beweglichen Strukturen innerhalb der Sporthalle bieten eine hohe Flexibiltät an und erlauben somit einer grossen Anzahl Sportarten und Shows auf der Spielfläche stattzufinden.
Die Dachterrasse ist ein perfekter Raum für ein Restaurant mit einer fantastischen Lage mit Blick auf den Fluss, die Stadt und das Stadion.

Fotos: arh. Alexandra BENDEA; Traian NECHITA